Messie:  Weg aus dem Chaos!









Ich bin ein Messie!



1. Ja, ich bin ein Messie!



2. Will ich, dass es so weiter geht?  Warum?  Warum nicht?



3. Was kann ich dagegen tun?





Soll ich:

Mit Angehörigen oder Freunden sprechen?

Mich an eine Fachstelle wenden?

Mich einer Selbsthilfegruppe anschliessen?





Was spricht dafür, was spricht dagegen?


Was mache ich, wenn das alles nicht in Frage kommt?


Wer könnte mir sonst noch helfen? In welcher Form könnte ich Hilfe überhaupt annehmen?





Mit Angehörigen sprechen:
Habe ich Angehörige? Werden sie mich verstehen? Oder machen sie mir nur Vorwürfe?


Mit Freunden sprechen:
Werden sie mir helfen? Oder lassen sie mich fallen?


Soll ich mich an eine Fachstelle wenden:
Welche Art von Hilfe ist von dort zu erwarten?
Welches Risiko gehe ich ein?


Selbsthilfegruppen:
Ist das für mich die richtige Form um mich mit meinen Problemen auseinanderzusetzen?





Andere Lösung(en):
Könnte das Problem auch auf eine mehr diskrete Art und Weise gelöst werden? Was müsste alles getan werden, um wieder in einer freundlichen und übersichtlichen Wohnung zu leben?





Wer oder was steht für „Andere Lösung"?


Muss ich oder soll ich alles selber machen?


Bin ich da nicht etwas überfordert?


Schliesslich ist das Problem ja auch nicht von heute auf morgen entstanden.


Wer würde mir helfen? Einfühlsam, diskret und dennoch sehr effizient und effektiv?


Oder soll ich jetzt ATAX als Berater und Servicedienstleister anrufen sogar bestellen?







ATAX hat sehr viel Erfahrung auf diesem Gebiet.

Eine Messiewohnung "in Schuss zu bringen", ist für die ATAX kein Problem.

ATAX ist dazu bestens ausgerüstet, mit Material, Know how und Motivation.



Viel wichtiger als alles andere ist: Bei ATAX steht "der Mensch" im Mittelpunkt!



Aufgrund von Erfahrung hat man bei ATAX ein überaus positives Bild von Menschen mit Sammelleidenschaft und viel Verständnis für die angespannte Situation in der diese Menschen in der heutigen Zeit leben.

Dies äussert sich in Respekt, Diskretion, einer gewissen Herzlichkeit und Nachhaltigkeit und nicht zuletzt in einem fairen Preis für eine Hilfe, die mehr ist, als einfach ein ausgeführter Auftrag. 







Wenn ATAX  dabei hilft...



ATAX  bietet  Hilfe, Beratung und Begleitung aus dem Chaos an:


Das A und O ist, eine Vertrauensbasis gemeinsam zu schaffen. Das ist eine echte Herausforderung, die sich aber im jedem Fall lohnt.


Ausserdem ist es wichtig, Kooperationsbereitschaft und darüber hinaus Kooperationsfähigkeit zu entwickeln.


Wir werden Schritt für Schritt den Weg gemeinsam gehen. Du wirst dich vieleicht sogar nach jedem Schritt auf den nächsten freuen.


ATAX bietet den Betroffenen ihre Arbeit und Erfahrung an. Entscheidungen musst Du jedoch selbst fällen. Wir werden langsam und in kleinen Schritten vorgehen.


Es kann Spass und Freude bereiten, zu sehen, wie Deine Wohnung mit jedem Schritt wohnlicher wird.


Langsam und in kleinen Schritten wird sortiert und entschieden, was weg kommt.


Zunächst strukturieren wir gemeinsam bestimmte Bereiche um, dann Räume bis hin zur ganzen Wohnung.


Wenn gewünscht, erstellen wir ein Inventar und eine Dokumentation über alle gesammelten Schätze.


Wir arbeiten zunächst an „leichten“ Dingen wie Werbung, später kommen Sachen, an denen das Herz hängt oder ein Plan.




Während wir arbeiten, besprechen wir auch, welche Energie in die Gegenstände fliesst, welche Gründe vorherrschen, an so vielen Sachen festhalten zu wollen und vieles mehr.


Wichtig ist unserer Erfahrung nach, nicht nur zu reden und dann arbeiten zu wollen, sondern Reden und Tun miteinander zu verbinden.


Das hilft Dir als Betroffene und führt praktisch zu Fortschritten.


Jeder erfolgreiche Schritt wird die Motivation bestärken, den nächsten Schritt auch zu gehen. Am Ende könnte das Ziel erreicht werden, in einer aufgeräumten, freundlichen und hygienisch einwandfreien Wohnung. Freunden und Bekannten alle seine Schätze zeigen zu können.


Stolz und Zufriedenheit wird Dich erfüllen, endlich etwas begonnen und zu Ende gebracht zu haben.


Wenn Du es wünschst, können wir dann mit unserer Begleitung fortfahren, um dieses neue Werk dauerhaft beizubehalten.

Alles liegt in Deiner eigenen freiwilligen Entscheidung.
Du wirdst zu nichts gezwungen, dass Du nicht möchtest.





Ambulante Wohnungshilfe:

Die \"Ambulante Wohnungshilfe\" hat vor allem das Ziel, eine Kündigung seitens der Hausverwaltung zu vermeiden.


Falls der Vermieter bereits einseitige Massnahmen androht, oder durchsetzen will, kann der Sanierungsplan von ATAX unter Umständen ein Argument sein, von solchen Massnahmen abzusehen.

Ist dies erreicht, könnte gemeinsam ein Plan zur regelmässigen  Versorgung erarbeitet werden, je nach individuellen Bedürfnissen und -Möglichkeiten.





Ziel des Versorgungsplans ist es, Erreichtes zu festigen und weitere Verbesserungen zu erzielen.

Vielleicht machen wir daraus auch ein gemeinsames Training.

Wie lange das dauert, ist individuell. Wir haben Kunden bei denen die erste Phase innerhalb von 30 Tagen abgeschlossen ist, es gibt aber auch welche, bei denen wir drei Monate brauchen. Das ist von sehr vielen Faktoren abhängig. 



So könnte ein Verlauf unserer Zusammenarbeit, wie unten aussehen. Aber Du sollst ja nicht vergessen, dass jeder Mensch anders und eigenartig ist. Aus diesem Grund ist jeder Fall für ATAX eigenartig und passt keinem festen Schablon an.


Jeder Mensch ist einzigartig. ATAX ist sich dessen bewusst:

Wir gehen den Weg gemeinsam.

Nur so können wir erfolgreich sein.





Welche Lösungsschritte könnten sinnvoll sein?


  • Ein Treffen an einem neutralen Ort?
  • Eine Besprechung in der Wohnung?
  • Ein gemeinsamer Aktionsplan?
  • Ein Inventar erstellen?
  • Gemeinsame Entscheidung: Was wird behalten, was wird entsorgt?
  • Wie und wo sollen die Sachen versorgt oder ausgestellt werden?
  • Entspricht die Wohnungseinrichtung noch den aktuellen Bedürfnissen?
  • Wie gründlich soll gereinigt werden?
  • Welche Tipps und konkreten Hilfen gibt's
  • ...vom Reinigungs-und Haushaltprofi?
  • Wir sprechen gemeinsam für die nachhaltige Ordung für Deine Zukunft,
  • Was hat mir ATAX sonst noch zu bieten?







Inventar erstellen:

Alle seine Sachen auf eine Liste setzen. Vielleicht auch Fotos davon machen.


Alle Sachen ordnen:

Was heisst das? Alle Sachen nach Grösse oder Art ordnen.


Alle Sachen versorgen:

Ordner in Gestelle, Loses in Cuvetten oder Container, Schränke, wertvolle Sammelgegenstände in Vitrinen zur Geltung bringen.


Einige Sachen entsorgen:

Bei genauem Abwägen stellt man oft fest, dass es Dinge gibt, die einmal einen Nutzen hatten, aber nicht mehr in die aktuelle Lebenssituation passen. Es kann eine Erleichterung sein, sich von diesen Dingen zu trennen.






Die Wohnungseinrichtung den neuen Bedürfnissen anpassen:

Wenn man verschiedene, einem wertvolle Dinge hat, sollte man sie ansprechend präsentieren oder so versorgen, dass man sofort bei Bedarf Zugriff hat.

Dafür gibt es viele, sehr praktische Möglichkeiten in Form von Gestellen, Vitrinen, Boxen, Schränken usw.usw.



Einen gründlichen Wohnungsputz machen:

Was heisst das?

Wahrscheinlich eine ziemliche Plackerei.

Warum nicht sich damit belohnen, indem man diese Arbeit von einem Profi machen lässt?



Gemeinsam unseren \"kleinen\" Erfolg feiern:

Da gibts keine Vorschrifte, Wir feiern gemeinsam, wie es kommt...






NEBENEFFEKT

Ziel bei dieser Art der Hilfeleistung ist es nicht, Dir nur zu helfen, Deine Wohnung wieder wohnlich und \"vorzeigbar\" zu machen.


Viel wichtiger wird die Veränderung auf Dich selbst wirken: Gönne Dir sich dieses Erlebnis!


Das innere Chaos blockiert Dich nicht mehr und somit ist das dauerhafte Erhalten Deiner neuen Ordnung im Aussen (fast) gesichert.


Ein Nebeneffekt, der mit aller Ernsthaftigkeit angestrebt werden sollte.


Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Dir!







Professionelle Partnerschaft lässt keine Wünsche offen!